Vesperkirche geht weiter!

Vom 13.03. bis 27.03.2022 ist die „Vesperkirche – ein Stück Zuhause“
in Memmingen

„Die Jahre 2020 und 2021 haben uns alle vor große Herausforderungen gestellt – im Beruf, innerhalb der Familie, zwischen den Generationen und im gesellschaftlichen Miteinander. Umso mehr freuen wir uns, dass wir bekannt geben können, dass die Vesperkirche nächstes Jahr wieder in der Christuskirche stattfinden kann. Dieses Mal unter dem Motto „Ein Stück Zuhause“, sagen die Träger der zweiten Vesperkirche in Memmingen, die Dekane Christoph und Claudia Schieder, Pfarrer der Christuskirche Holger Scheu sowie Diakonie Vorstand Stefan Gutermann.

Auch 2022 gilt wieder: Jede und jeder is(s)t hier richtig, unabhängig von Religion, Alter, Herkunft oder Geldbeutel. Die Vesperkirche bringt Menschen aus unterschiedlichen Lebensbereichen und Kontexten zusammen und lässt sie zu einer bunten Tischgemeinschaft werden.

„Da aktuell noch nicht absehbar ist, wie sich die Lage bis Mitte März entwickelt, werden Details über den Ablauf und die Angebote in den kommenden Monaten bekannt gegeben. Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen in der Tagespresse, auf unserer Homepage, oder in den sozialen Netzwerken“, erklärt Manuela Walcher, die auch 2022 mit der Projektorganisation der Vesperkirche betraut ist.

Helfende Hände bei der Vesperkirche 2022
Auch 2022 wird die Arbeit der Organisatoren durch ein Team aus Ehrenamtlichen gestützt. „Gott sei Dank tragen so viele Menschen die Vesperkirche im Herzen mit! Mit Ihrer Hilfe können wir auch in diesen Zeiten das Gefühl der Solidarität und Gemeinschaft weiterleben lassen“, sagt Diakonin Sabrina Schade, ihres Zeichens Beauftragte für die ehrenamtlich Mitarbeitenden.

Die Schirmherrin Julia E. Schultz

Gemäß dem Motto „Ein Stück Zuhause“ ist die Schirmherrin der Vesperkirche 2022 gebürtige Memmingerin – ihre Heimat ist gefühlt die ganze Welt. Julia E. Schultz besuchte schon jeden Kontinent, schipperte über alle Weltmeere und bezwang zahlreiche Berggipfel. „Auch während einer Reise kann man in der Fremde ein Stück Zuhause finden. Für mich sind es mein Tagebuch und meine gestrickten Ringelsocken. Es dauert für mich in der Tat nicht lange irgendwo in einem Zelt  ein Stück Zuhause zu finden, aber ich vergesse nie wo ich herkomme und freue mich immer auf mein Zuhause im Allgäu“, betont Julia E. Schulz.

Die Vesperkirche wird auch 2022 ausschließlich durch Spenden finanziert!

Deshalb freut sich das Vesperkirchenteam über alle Spenden, die es ihnen ermöglichen, ihr Projekt auch unter den schwierigen Bedingungen durchzuführen. „Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie uns Zeichen der Mitmenschlichkeit zu setzen!“, schließen Schieder und Gutermann ab.


Spendenkonto – Verwendungszweck „Vesperkirche Memmingen“

• Diakonisches Werk Memmingen e. V. | VR Bank Memmingen |    IBAN: DE13 7319 0000 0000 0556 03

• Evang.-Luth. Gesamtkirchengemeinde Memmingen | Sparkasse Memmingen |

  IBAN: DE53 7315 0000 0810 2005 50

Alle weiteren Infos finden Sie unter www.vesperkirche-memmingen.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.