Vesperkirche 2022 findet statt – aber anders

Ein Stück Vesperkirche für Zuhause

Memmingen, 15.02.2022 – 2G, Omikron, Quarantäne – während einer Pandemie zu planen, gestaltet sich schwierig. Das ist auch bei der Vesperkirche so, da auch hier zahlreiche Vorgaben aus Verantwortung für uns und unsere Mitmenschen beachtet werden müssen. Kulturangebote, gemeinsames Essen und Trinken, sich nahe kommen: all das ist derzeit nicht uneingeschränkt möglich. Trotzdem wird es eine Vesperkirche 2022 geben – wenn auch anders als gewohnt. Als Kirche und Diakonie möchten wir für bedürftige Menschen da sein und ein Zeichen setzen, dass man auf uns – gerade auch in schweren Zeiten – zählen kann. Deshalb gibt es dieses Jahr ein kleines Stück Vesperkirche für Zuhause.

Das Dekanat Memmingen, die Christuskirche und die Diakonie Memmingen planen vom 13. bis 27. März 2022 eine Vesperkirche mit Essensausgabe zum Mitnehmen und so viel Begegnung wie möglich vor den Toren der Christuskirche im Memminger Osten. Angeboten werden:

  • Warme Mahlzeit (1 Euro)                             
  • Seelsorge
  • Süßes Stückchen
  • Andachten zum Mitnehmen
  • Haarschnitt Barbers Angels (Ort und Uhrzeit noch nicht bekannt)
  • Gottesdienste

Alles, was aufgrund veränderter Vorgaben darüber hinaus möglich sein wird, werden wir rechtzeitig in der Presse und auf unserer Homepage www.vesperkirche-memmingen.de bekannt geben.

Die Vesperkirche ist ein ausschließlich spendenfinanziertes Projekt und wird getragen von freiwilligen Helferinnen und Helfern. Ein herzlicher Dank geht auch an Rhode und Schwarz GmbH & Co. KG, die uns dieses Jahr wieder mit Essen aus ihrer Betriebskantine beliefern.

Spendenkonto – Verwendungszweck „Vesperkirche Memmingen“

• Diakonisches Werk Memmingen e. V. | VR Bank Memmingen |    IBAN: DE13 7319 0000 0000 0556 03

• Evang.-Luth. Gesamtkirchengemeinde Memmingen | Sparkasse Memmingen |

  IBAN: DE53 7315 0000 0810 2005 50

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.